Sinfonieorchester Ruhr

Spielfreude, technisches Können, Professionalität und Einfühlungsvermögen sind Merkmale, die das Sinfonierorchester Ruhr auszeichnen.

2009 unter dem Namen Collegium Musicum Rhein-Ruhr gegründet kann das Orchester, das sich aus Orchestermusikern und freischaffenden Musikern der Region zusammensetzt, bereits auf große Erfolge zurückblicken.

Aufführungen der Carmina Burana von C. Orff, der Requien von Joh. Brahms, G. Fauré und W. A. Mozart, Les Preludés von F. Liszt, dem Paulusoratorium und dem Lobgesang von F. Mendelssohn-Bartholdy, den Weihnachtsoratorien von Joh. Seb. Bach und C. Saint-Saëns, der Petite Messe solennelle von G. Rossini sowie der Missa di Gloria von G. Puccini, der Messe h- moll von Joh. Seb. Bach, der Chorfantasie und Messe C- Dur von L. v. Beethoven, der Schöpfung und Paukenmesse von J. Haydn, der Messe von Ch. Gounod, dem Te Deum von A. Bruckner und des Messias von G.F. Händel machten das Orchester schnell über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus bekannt.

Seit seiner Gründung durch die Mülheimer Cellistin Carolin Schröder tritt das Orchester bei Sinfonie-, Chor-, Kirchen-, Kinder- und Kammerkonzerten sowohl in symphonischer als auch in kammermusikalischer Besetzung regional und überregional in Erscheinung. Seit 2013 trägt das Ensemble den Namen Sinfonieorchester Ruhr.

Impressum